Brioche oder Patent?

Heute möchte ich Euch eine für mich neue Technik vorstellen, die der eine oder andere sicher schon kennt. Es geht um Brioche oder einfach nur Patent….Früher habe ich Anleitungen, in denen das Wort PATENT vorkam, gleich wieder weggelegt. In meinem Kopf war festgetackert, Patent gleich ewiges Stricken ohne Fortschritte….

Auf der Suche nach guten Strickbüchern begegnete ich diesem englischen Buch:

Ein Buch mit WOW Effekt…

in diesem Buch von der gleichen Autorin finden sich gute Grundlageninfos.

Wie bin ich überhaupt auf die Idee gekommen, mich an Patent (noch dazu zweifarbigem) abzuarbeiten?

Schuld war ein AdventsKAL von Dibadu, Schneeverwehung….

Leider hinke ich dem allgemeinen Strickgruppenziel etwas hinterher, da mein Job und das Studium viel Zeit fressen…

Hier der Anfang (den ich mehrmals ribbeln mußte) mit original Dibadu Garn, übrigens Traumfarben und wunderbar weich…

k-IMG_3898
k-IMG_3899

Ich gestehe, die Technik fasziniert mich, auf der Suche nach einem geeigneten Projekt fand ich bei ravelry den Bikers Wintercowl…

Im Stash fand sich noch wunderschöne Zauberwiese Wolle und das ist mein momentanens Unterwegs Projekt….

k-IMG_3914

k-IMG_3909

4 Replies to “Brioche oder Patent?”

  1. Hallo Conny,

    dein Blog hat mich dazu verleitet, zwei Herrenmützten im zweifarbigen Patent in Runden zu stricken,
    ganz tolles Muster und super Passform.
    Schaue öfter bei dir rein und lasse mich inspirieren, weiter so.
    Hoffe wir sehen uns mal wierder bei den Nadelschnecken., LG Marianne

    • Danke, liebe Marianne, daß Dich der Blog inspiriert. Momentan hat leider mein Studium Prio 1, sonst wäre ich definitiv ab und zu dabei!, LG Conny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*